Die Ratlosigkeit wird zu rådlöshet und zu rådvillhet

Unter der Ratlosigkeit versteht man dass eine Person in einer mehr oder weniger aussichtslosen Situation keine Lösung kennt, also nicht weiß was zu tun ist oder wie sie sich entscheiden muss. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei der Ratlosigkeit zwischen rådlöshet und rådvillhet.
 
Das Wort rådlöshet wird in der schwedischen Sprache vor allem bei einer persönlichen rådlöshet benutzt, wenn man vorübergehend nicht weiß wie man handeln, was man wählen soll oder wie man sich entscheiden soll. In der Regel wird das Substantiv rådlöshet nicht bei sehr bedeutenden Angelegenheiten benutzt.
 
Zum Wort rådvillhet greift man im Schwedischen einerseits wenn man absolut nicht weiß wie man sich entscheiden soll, zum Beispiel bei der Investition einer bedeutenden Summe. Das Substantiv rådvillhet wird daher insbesondere bei sehr bedeutenden wirtschaftlichen oder politischen Entscheidungen benutzt, wenn die falsche Entscheidung deutliche Konsequenzen haben kann.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.