schläfrig wird zu sömnig und zu dåsig

Das Adjektiv schläfrig drückt sowohl aus dass jemand wirklich müde ist, als auch dass jemand, aus welchem Grund auch immer, schläfrig ist. Das Wort schläfrig kann daher ein Synonym für müde, ermüdet oder auch für ruhebedürftig sein. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei der Übersetzung des Adjektivs schläfrig zwischen sömnig und dåsig.
 
Das schwedische Adjektiv sömnig ist mit dem Substantiv sömn (Schlaf) verwandt und wird deshalb benutzt um auszudrücken dass jemand den Zwang zum Schlafen hat, unabhängig ob es sich dabei um einen Mittagsschlaf oder den Nachtschlaf handelt. Im übertragenen Sinn kann jedoch auch ein Ort sömnig wirken und sich eine Einladung als sömnig zeigen, wobei es sich in beiden Fällen um Dinge handelt in denen nichts geschieht.
 
Das schwedische Wort dåsa ist dagegen mit dem Verb dåsa (dösen, vor sich hindämmern) verwandt, bedeutet daher dass sich bei jemandem einfach das Gehirn, oder auch der Körper, abschaltet, man also keinen Schlafbedarf hat, sich jedoch in einem sehr ähnlichen Zustand befindet. Auch nach einem sehr reichhaltigen Essen kann man daher dåsig sein.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.