trappeln wird zu trippa, trampa und klappra

Das deutsche Verb trappeln bedeutet einserseits mit kleinen, schnellen Schritten zu gehen, andererseits aber auch im schnellen, kurzen Wechsel deutlich hörbar auf den Boden zu treten. In der schwedischen Sprache unterscheidet man bei trappeln zwischen trippa, trampa und klappra.
 
Zu trippa greift man in der schwedischen Sprache um auszudrücken dass sich jemand mit schnellen, kurzen Schritten bewegt, unabhängig davon ob jemand beim Sport vor einer Hürde zu trippa beginnt, man bei Tanzschritten trippar oder jemand einfach mit kurzen Schritten die Straße entlang geht. Im schwedischen Slang benutzt man auch das Wort trippa wenn Drogen zu wirken beginnen.
 
Das schwedische Verb trampa wird benutzt wenn man beim Fahrrad in die Pedale trampar und man im Auto auf das Gaspedal trampa. Im Sinne von trappeln handelt es sich um ein sehr lautstarkes Trappeln, also mehr das Aufstampfen mit den Füssen. Man kann hierbei auf der Stelle trampa, oder sich auch auf diese Weise sehr lautstark fortbewegen.
 
Greift man im Schwedischen zum Verb klappra, so denkt man natürlich in erster Linie an das Geräusch klappern. Auch im Sinne von trappeln handelt es sich bei klappra nicht um die Bewegung als solches, sondern um das Geräusch das bei trippa oder trampa entsteht.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.