Die Trauerkleidung als sorgdräkt und als sorgkläder

Unter der Trauerkleidung versteht man in zahlreichen Ländern eine schwarze Kleidung, die die Trauer ausdrücken soll. Allerdings gilt in gewissen Ländern auch Weiß, Gelb oder Rot als Trauerkleidung, so dass bei der Anwendung des Wortes, hinsichtlich der Farbe, auch der zugehörige Kulturkreis bekannt sein muss. In der schwedischen Sprache kann die Trauerkleidung zu sorgdräkt und zu sorgkläder werden.
 
Auch wenn man in der schwedischen Umgangssprache die beiden Wort sorgdräkt und sorgkläder oft als Synonyme benutzt, so gibt es hierbei einen bedeutenden Unterschied.
 
Unter einem sorgdräkt versteht man im Schwedischen insbesondere die weiblichen Trauerkleider, die aus passender Jacke, Bluse und Rock besteht. In den meisten Fällen sieht man ein sorgdräkt nicht als allgemeine Trauerkleidung, sondern jede, die bei sehr bedeutenden Trauerfällen getragen werden, wobei sorgdräkt auch im übertragenen Sinn benutzt werden kann, wenn zum Beispiel, nach einer Katastrophe ein ganzes Land das sorgdräkt trägt.
 
Unter den sorgkläder versteht man in der schwedischen Sprache jede Art von Trauerkleidung, sowohl für Frauen, wie auch für Männer oder Kinder. Gleichzeitig denkt man bei sorgkläder an die Gesamtheit der Trauerkleidung, also von den Schuhen und der Krawatte oder dem Schal angefangen bis zum Kleid oder Anzug. In den meisten Fällen sollte daher dem Zusammenhang zu entnehmen sein an welche sorgkläder man genau denkt.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.