Teer - tjära

Deklination von tjära:
 
tjära, tjära - en tjära
Da man tjära als solches nicht zählen kann, verfügt dieses Wort auch über keine Pluralform!
 
Das Wort tjära (Teer) kann, unter der altschwedischen Bezeichnung tiära, in der schwedischen Schriftsprache erstmals zu Beginn des 13. Jahrhunderts im Gesetzestext Westgöta-Lagen nachgewiesen werden und leitet sich vom Wort trä (Holz) ab.
 
tjära - Teer, teeren
tjärblomster - Gewöhnliche Pechnelke
tjärbloss - Teerfackel
tjärbränning - Teerbrennen
tjärdal - Teerloch
tjärdoft - Teergeruch
tjärdrev - Teerleinen
tjärfläck - Teerfleck
tjärfärg - Teerfarbe, Bitumenfarbe
tjärig - teerig
tjärkokare - Teerkocher, Asphaltkocher
tjärning - Teeren
tjärpapp - Teerpappe, Dachpappe
tjärpappstak - Teerpappendfach
tjärpyts - Teereimer
tjärsalva - Teersalbe
tjärsand - Teersand, Ölsand
tjärsticka - Teersplitter
tjärstryka - Teerstreichen
tjärstrykning - Teerstreichen
tjärtunna - Teertonne
tjärtvål - Teerseife
tjärugn - Teerofen, Pechofen
tjärvatten - Teerwasser
tjärved - Teerholz
 
Aber auch:
 
stenkolstjära - Steinkohlenteer
trätjära - Holzteer

 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch gerne bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des Textes zu finden ist.