Das Wahlgeschenk als valfläsk und als vallöfte

Ein Wahlgeschenk ist im Deutschen ein Wahlversprechen an eine bestimmte Wählergruppe, das, zumindest in der Regel, mit finanziellen Interessen verbunden ist, unabhängig davon ob die Partei, oder auch der Politiker, das Versprechen ernst meint oder damit lediglich die Wähler locken will, ohne indes überhaupt daran zu denken das Versprechen einzuhalten. In der schwedischen Sprache unterscheidet man beim Wahlversprechen zwischen einem valfläsk und einem vallöfte.
 
Im Schwedischen spricht man von valfläsk wenn ein Politiker oder eine Partei vor Wahlen übertriebene, sehr vielversprechende, Versprechen abgibt, obwohl sicher ist dass die Partei oder der Politiker diese Versprechen überhaupt nicht plant, oder aber nur einen geringen Teil davon einhalten will oder kann. Ein valfläsk hat daher ausschließlich das Ziel möglichst viele Wähler mit falschen oder übertriebenen Versprechen zu locken.
 
Das vallöfte ist in der schwedischen Sprache dagegen ein mehr oder weniger seriöses Versprechen einer Partei oder eines Politikers, bedeutet also dass die entsprechende Partei während der nächsten Wahlperiode daran arbeiten will das Versprechen einzulösen, was natürlich oft nicht in vollem Umfang möglich ist. Während das valfläsk also nur ein leeres Versprechen ist, handelt es sich beim vallöfte um ein ernst gemeintes Versprechen.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.