Der Wahlkampf als valrörelse und als valkampanj

Der Wahlkampf ist in der deutschen Sprache der Ausdruck dafür dass sich Politiker um die Stimmen der Wähler schlagen, beziehungsweise die Ziele ihrer Partei bewerben um ein Maximum an Stimmen zu erhalten. Gleichzeitig handelt es sich dabei auch um die Auseinandersetzungen der verschiedenen Parteien, mit dem Ziel die Vorteile jeder Partei herauszuheben. Im Schwedischen kann der Wahlkampf das valrörelse und die valkampanj sein.
 
Das schwedische Wort valrörelse drückt nicht nur die direkte Wahlkampagne aus, sondern beinhaltet sämtliche Aktivitäten, die dazu dienen einer Partei ein Maximum an Stimmen zu bringen, wobei das valrörelse von Politikern, aber auch von Privatpersonen und Vereinen ausgehen kann.
 
Die valkampanj wiederum ist die Aktivität, die als Propaganda für eine Partei gerechnet wird, also das Ziel hat dass möglichst viele Wähler ihre Stimme einer bestimmten Person oder einer bestimmten Partei geben. Die valkampanj geht, im Gegensatz zum valrörelse immer von einer politisch aktiven Gruppe aus, überwiegend gesteuert von den Parteien.
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das aktuelle Lehrwerk, das eine Mischung aus Wörterbuch, Landeskunde und Stillehre für Neulinge der schwedischen Sprache darstellt, wird permanent erweitert und verbessert. Wir sind daher für Anregungen offen und sind auch bereit von unseren Lesern gewünschte Worte mit aufzunehmen und zu erklären. Jede Anregung ist uns willkommen.
 
Da das gesamte Werk eine Entwicklung aus einer über 30-jährigen Erfahrung im Sprachunterricht darstellt, ist es verständlich, dass wir jeden ungenehmigten Kopierversuch rechtlich verfolgen werden. Wir genehmigen jedoch grundsätzlich die kostenlose Übernahme einzelner Erklärungen oder Hinweise, vorausgesetzt, dass ein deutlich sichtbarer Hinweis mit Link zu dieser Site über, neben oder innerhalb des übernommenen Textes zu finden ist.